Tangocafé

Tangocafé

Für einen Argentinier ist es „der Tanz an sich“ – universell und vielfältig, denn überall auf der Welt tanzt man auf den „Milongas“ (wie die Tango-Tanzveranstaltungen genannt werden) auch Vals, Milonga, Candombe, Foxtrott, Neo-und Nontango. Seit über 100 Jahren ist der Tanz in ständiger Weiterentwicklung, ebenso wie die wunderbare und hochkarätige Musik. Tango kann zart und intim sein, mal sehnsüchtig, mal traurig, aber auch frech und lustig, so wie das wirkliche Leben…

Sonntags Tango tanzen gehen!
Einmal im Monat kannst du bei uns Tango tanzen, nette Leute kennen lernen und schwatzen – egal, ob du schon lange dabei bist oder gerade erst anfangen willst! Kommt vorbei – wir freuen uns auf euch!
Vorher zur Practicá kommen!
Das nötige tänzerische Rüstzeug für’s Tangocafé kannst du dir vorher in unserer „Practica“, einer offenen Einführungsstunde, holen. Vorkenntnisse sind dafür nicht nötig, schaden aber auch nicht!
Mitmachen!
Kaffee, Kuchen und hausgemachte Limonade stellen wir für euch am Buffet bereit. Kuchenbäcker und helfende Hände beim Vorbereiten, am Buffet und beim Aufräumen sind immer willkommen!

Tango-Wissen für Füchse

Tandas & Cortinas
Tango-DJs legen meist in Tandas von vier gut zueinander passenden Stücken auf – oft vom gleichen Genre, vom gleichen Orchester und aus der gleichen Tangoepoche. Das Ende einer Tanda zeigt die Cortina an, ein kurzes artfremdes Musikstück. Ein Tandazyklus besteht in der Regel aus Tango, Vals und Milonga (TTVTTM) – mit ein bisschen Erfahrung weißt du so schon im voraus, was als nächstes für Musik kommt. Zwischendurch kann es aber auch mal eine Tanda mit Candombe, Foxtrott, Neo- oder Nontango geben. Es ist schön, eine Tanda mit dem Tanzpartner deiner Wahl bis zu Ende zu tanzen und nicht schon vorher aufzuhören. Und natürlich freut sich jeder von uns am Ende über ein nettes Dankeschön und eine kleine Verabschiedung. Wenn du unsicher bist, macht es manchmal Sinn, erst beim zweiten Stück einzusteigen (allerdings kann es passieren, dass dir bis dahin jemand die*den Tanzpartner*in deiner Wahl vor der Nase wegschnappt).
Ronda

Hinter dem Begriff Ronda steckt die Idee, dass Tango nicht nur ein Paartanz ist, sondern dass viele Paare harmonisch im Tanzfluss auf der Milonga tanzen. Von den erfahrenen Hasen auf der Milonga kannst du dir dazu eine Menge Tricks abkucken, oder sie einfach nach ihren Erfahrungen und Tipps fragen.

Zum Beispiel: Sich achtsam in den Tanzfluss einfädeln… am besten in der äußeren Spur tanzen… die Tanzrichtung beachten… das Paar vor und nach dir im Auge behalten… gleichmäßig vorwärts tanzen… nicht drängeln… nicht bremsen… nicht im Zickzack tanzen… nicht überholen… Klingt kompliziert? Nach einer Weile Übung hast du das ganz schnell in Fleisch & Blut, und du wirst sehen, dass das Tanzen dann super entspannt und stressfrei wird – für dich, für deine*n Partner*in und für deine Nachbarn auf der Tanzfläche!

Mirada & Cabeceo
Wie fordere ich am besten jemanden zum Tanzen auf? Beim Tango finden sich manchmal wildfremde Tanzpartner von den entgegengesetzten Seiten des Saals wie von Zauberhand geführt zu einer Verabredung auf der Tanzfläche – was ist passiert? „Mirada“ ist gezielter Blickkontakt – „Magst du tanzen?“ Wenn du darauf einen „Cabeceo“, ein kleines Nicken bekommst, heißt das „Ja, gern!“ Na dann, ab auf die Tanzfläche! Natürlich kannst du einen guten Bekannten oder eine engen Freundin einfach ganz salopp mit einem Klaps auf die Schulter auf die Tanzfläche einladen. Bei einem fremden kann das auch mal schief gehen, es gibt viele Gründe, warum der andere vielleicht gerade nicht tanzen will – das muss gar nichts mit dir zu tun haben. Wenn du keinen öffentlichen „Korb“ riskieren möchtest, ist die Mirada-Cabeceo Aufforderung vielleicht die bessere Strategie.
Wann?

sonntags einmal im Monat
14-15 Uhr Practica Üben & Ausprobieren
15-18 Uhr Tangocafé Tanzen, naschen, klönen

Unser Tangocafé findet im Wechsel mit dem „Café de los Anhaltinos“ des Tangomio e.V. statt.

Zusätzlich organisieren wir an ausgewählten Samstagen Milongas oder Tangobälle mit Live-Musik!

Nächstest Tangocafé:
  • Okt 20

    Tangocafé

    20. Oktober 14:00 - 18:00
Nächste Milonga
  • Nov 23

    Milonga ausser der Reihe

    23. November 20:00 - 23:30
Preise
Practicá 5,00 Euro
Tangocafé / Milonga5,00 Euro
10er-Karte40,00 Euro

Barzahlung vor Ort, ohne Anmeldung

Für einen mitgebrachten Kuchen und für Helfer am Buffet gibt es freien Eintritt und freie Getränke!
Bitte informiert mich vorher kurz, wenn ihr eine Kuchen backen oder helfen wollt!

Wo?

“1st Step“ Dance Studio & Ballroomlounge
Schleiermacherstraße 15, 06114 Halle (Saale)